Boston
Die Skyline von Boston

Boston Flughafen

Der 1923 eröffnete Edward Lawrence Logan Airport bietet sowohl nationale als auch internationale Flugverbindungen an. Jährlich nützen knapp 30 Millionen Fluggäste den größten Flughafen in Massachusetts. Für den reibungslosen Ablauf vor Ort sorgen rund 16000 Beschäftigte. Mehr als 50 nationale und internationale Airlines fliegen den Boston Logan Airport an. Von Boston aus heben Flieger nicht nur nach Europa und Kanada ab, es werden auch Flüge innerhalb der einzelnen Bundesstaaten offeriert.
 
Boston in den USA
 

Lage und Verkehrsanbindung:

Vom Edward Lawrence Logan Airport starten Flüge nach Mittel- und Südamerika. Der Flughafen befindet sich rund 15 Kilometer im Osten von Boston. Die Adresse des Airports lautet One Harbourside Drive. Die Anreise mit dem Pkw erfolgt über die Interstate 90. Passagiere, die sich dafür entscheiden, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, können zwischen Schiffen, Bussen, U-Bahnen und Taxis wählen.

 
Der Flughafen in Boston ist sehr groß und als vergleich ist der London City Airport ein Zwerg wo nicht so viele Flugzeuge starten und landen wie auf diesem Flughafen.
 
Der Flughafen in Boston
 

Mit dem kostenfreien Schiff Massport Route 66 gelangen die Passagiere problemlos zu allen Terminals. Alternativ legt der MBTA Harbour Express im Herzen von Boston an der Long Wharf ab und fährt über Hull und Quincy zum Boston Logan Airport.

Vom Boston Airport gelangen die Passagiere mit der Silver Line zur South Station. Die Blue Line verkehrt zwischen dem Airport und der Innenstadt. Direkt am Flughafen können private Busdienste gebucht werden. Die Buslinie Bonanza verbindet den Boston Airport sowohl mit Rhode Island als auch den Süden des Bundesstaates.

Vor allen Terminals befinden sich Taxistände und es besteht die Möglichkeit, ein rollstuhlgerechtes Taxi zu ordern. Mit dem Taxi dauert die Fahrt ins Stadtzentrum zwischen 30 und 40 Minuten.

Sowohl das Boston Harbor Water Taxi als auch das City Water Taxi verknüpfen den Airport ganzjährig mit der Innenstadt von Boston. Ebenso bietet das Rowes Wharf Water Taxi Verbindungen ins Stadtzentrum.

Areal:

Das Areal des Airports in Boston umfasst rund 10 Quadratkilometer und es stehen sechs Start- ebenso wie Landebahnen zur Verfügung. Der Edward Lawrence Logan Flughafen zählt zu den 20 größten Airports des Landes.

Geschichte:

Der Boston Airport wurde am 8. September 1923 gegründet. In den ersten Jahren wurde der Flughafen von der Air Guard und dem Army Air Corp der US-Army genützt. Im Jahre 1927 hoben die ersten Passagiermaschinen nach New York City ab.

Während der letzten Jahre wurde das Gelände um rund sieben Quadratkilometer erweitert. 1957 wurde der Boston Airport in Edward Lawrence Logan umbenannt. Der Name wurde gewählt, um den gleichnamigen Kriegshelden zu ehren.

Kritik:

Als 2001 die Anschläge auf das World Trade Center verübt und die beiden Passagiermaschinen entführt wurden, wurde an den Sicherheitsstandards des Airports Kritik geübt. Sowohl der Flug 11 mit American Airlines als auch der Flug 175 der United Airlines startete in Boston in Richtung Los Angeles.

 
Auch einen sehr großen Flughafen hat die Kasinometropole Las Vegas zu bieten der wie Boston ein hohes Verkehrsaufkommen hat wo die Airlines ein Drehkreuz haben.
 

Gebäude zur Abfertigung
der Passagiere:


Der Logan International Flughafen beherbergt drei Terminals:

Das Terminal A wurde 2005 eröffnet. Passagiere finden im Haupt- und Satellitengebäude dieses Terminals 22 Gates, welche sowohl von Delta Air Lines als auch von Continental Airlines genützt werden. Die Fluggäste gelangen mit kostenlosen Shuttlebussen zu den Satellitengebäuden.

Das Terminal B setzt sich einerseits aus einem Nordteil, andererseits aus einem südlichen Teil zusammen. Die Gates B1 bis B38 werden hauptsächlich von American Airlines ebenso wie von US Airways bedient wird.

Das Terminal C beherbergt sowohl die Gates C 11-21 als auch die Gates C 23-36. Zudem zählen die Gates 40 bis 42 zum Terminal C.

Das Terminal E wurde nach dem einstigen Gouverneur John A. Volpe des US-amerikanischen Bundesstaates Massachusetts benannt. In diesem Terminal liegen 13 Gates, die vorrangig von Southeast Airlines und der Lufthansa angeflogen wird. Die Lufthansa bietet neben Flügen von München auch Flugverbindungen von Frankfurt nach Boston an.

Informationsschalter:

Fluggäste erhalten von fachkundigem Personal Auskünfte zu den verschiedensten Bereichen.